Mittwoch, 18. Januar 2012

Battlefield 3 Fazit

Seit nun nahezu 3 Monaten Battlefield 3 komme ich zu folgendem Fazit:

Battlefield 3 lässt auf dem PC viel zu viel zu wünschen übrig um ein würdiger BF2-Nachfolger zu sein.

Viel mehr ist es ein Spiel, dessen Neigung zur Konsole viel zu sehr auffällt:

- zuviele Tasten sind doppelt belegt (Waffe oder Equipment aufheben / Nachladen bzw. Gegner anzeigen / Squad befehligen)
- Controls sind zu unflexibel belegbar
- Fehlende Maus-Sensitivität für unterschiedliche Fahrzeugtypen
- Spray & Pray funktioniert viel zu häufig zu gut
- kein Ingame-VOIP
- unter der fotorealisitischen Grafik leidet das Gameplay, nachdem Gegner zu schlecht zu erkennen sind
- Waffenanimationen sind teilweise unnötig zu lang
- Server-Schnittstelle liefert zu wenig Informationen
- Jets weisen unnatürliche Bewegungsabläufe auf
- Informationsfluss von DICE zur Community ist kein Fluss, sondern ein Rinnsal

+ Soundkulisse ist ausgezeichnet
+ Zerstörbarkeit der Maps (wenn auch nur im begrenzten Maße)
+ Vielfältiges Unlock-System für Waffen und Fahrzeuge
+ Moderne Waffensysteme und deren Nutzen auf dem Schlachtfeld
+ Handling der Fahrzeuge und Fluggeräte (z.B. Stall bei Helikoptern, geschwindigkeitsabhängige Trägheit)

Für Februar ist wiederum ein neuer Patch angekündigt - wir werden sehen, was dieser für Veränderungen bringt - hoffentlich nur Verbesserungen...

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 4347 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 29. Nov, 01:45

Computer
DJ Offvoid
Fußball WM 2006
Kino und Film
Quatsch
TV
Zwischendurch
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren